Sponsoren

Medienpartner

Lesung

Klaus-Peter Wolf

27.08.2020, 20 Uhr
Bad Zwischenahn, Park der Gärten

Zu Gast im Park - Kultur auf Lücke

Klaus-Peter Wolf - Krimilesung mit Musik
Musikalische Begleitung Bettina Göschl


Klaus-Peter Wolf, 1954 in Gelsenkirchen geboren, lebt als freier Schriftsteller in der ostfriesischen Stadt Norden, im selben Viertel wie seine Kommissarin Ann Kathrin Klaasen. Wie sie ist er nach langen Jahren im Ruhrgebiet, im Westerwald und in Köln an die Küste gezogen und Wahl-Ostfriese geworden. Seine Bücher und Filme wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Bislang sind seine Bücher in 26 Sprachen übersetzt und über zwölf Millionen Mal verkauft worden. Mehr als 60 seiner Drehbücher wurden verfilmt, darunter viele für »Tatort« und »Polizeiruf 110«. Der Autor ist Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland.

Die Romane seiner Serie mit Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen stehen regelmäßig mehrere Wochen auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste, derzeit werden einige Bücher der Serie prominent fürs ZDF verfilmt und begeistern Millionen von Zuschauern.


Beteiligte Künstler


ACHTUNG!!
FÜR DIESE VERANSTALTUNG GELTEN AUFGRUND DER CORONA-BESCHRÄNKUNGEN BESONDERE REGELN:


- Die Plätze sind auf Lücke mit dem notwendigen Abstand gestellt.

- Zusammenhängende Plätze sind aufgrund der Kontaktbeschränkungen auch NUR ZUSAMMENHÄNGEND UND KOMPLETT buchbar.

- Der Besuch der Veranstaltung ist mit Personen aus demselben Haushalt als auch mit bis zu max. 10 Personen aus weiteren Haushalten oder 2 Haushalte erlaubt. Insbesondere hierfür sind die 3er- und 4er-Plätze vorgesehen.

- Auf den Tickets sind Felder zum Eintragen der Kontaktdaten des Gastes hinterlegt. Die Gäste geben diesen ausgefüllten Abschnitt am Einlass in den Park ab. Die Kontaktdaten werden von uns nicht anderweitig genutzt oder weiterverarbeitet sowie für maximal vier Wochen nach der Veranstaltung sicher aufbewahrt und danach vernichtet. Im Falle einer aufgetretenen Infektion im Publikum werden wir die Daten dem Gesundheitsamt übergeben.

- Ein Mund-Nasen-Schutz brauchen die BesucherInnen nur tragen, wenn der notwendige Mindestabstand von 1,5m nicht eingehalten werden kann. Das ist insbesondere beim Einlass, im Bereich der Gastronomie und in den Sanitäreinrichtungen der Fall. Sobald die BesucherInnen ihren Sitzplatz eingenommen haben, kann der Mund-Nasen-Schutz abgenommen und die Veranstaltung unbeschwert genossen werden.

- Eine Veranstaltungsgastronomie (Außer-Haus-Verkauf) wird direkt an der Bühne angeboten. Auch hier ist der Mindestabstand von 1,5m einzuhalten oder ggf. ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Getränke können mit zum Sitzplatz genommen werden.

- Wir bitten darum, die Sitzplätze zügig einzunehmen und dort nach Möglichkeit zu verbleiben. Das Herumlaufen im Bühnenbereich sollte vermieden werden bzw. sich auf ein Minimum beschränken.

Sollten die Corona-Vorschriften bis zur Veranstaltung gelockert werden, sind Änderungen an diesen Regelungen möglich. Dies gilt insbesondere in Hinblick auf die Abstands- und Kontaktverbotsregeln. Bei entsprechenden Lockerungen behalten wir uns vor, die aktuell gesperrten Plätze noch nachträglich in den Verkauf zu geben.

Wir wünschen allen Besucherinnen und Besuchern einen tollen Kulturgenuss im Park!


Videos


<< zurück