Costa Meronianakis

Als Grieche wurde man früher als Erfinder der Demokratie gehuldigt, heute wird man als Euro-Schnorrer abgestempelt. Costa kann ein Lied davon singen (nämlich Papa don´t preach). Dabei wird er nicht müde uns seinen schwierigen Nachnamen näher zu bringen und die Deutschen zu besseren Tänzern zu machen!
In den 90ern beginnt der Erfolg von Costa Meronianakis a.k.a. "Illmat!c" als er sich dem Frankfurter Musik-Label 3p Pelham Power Productions anschließt. Der erklärte Lieblingsrapper von 3p Labelchef Moses Pelham hatte schon immer ein sehr ausgeprägtes Comedy-Gen. Nachdem er seinen multikulturellen Humor auf Interludes und Intros seiner eigenen Musik-Tonträger mit den alter Egos "Ali" und "Stavros" zum ersten Mal vertont, ist er zunächst selbst über den nachfolgenden Ansturm von Anfragen und seine schnell wachsende Fangemeinde als Comedian überrascht.
Spätestens als Costa Meronianakis das Publikum bei seinem ersten „Quatsch Comedy Club“-Auftritt (2012) vor Begeisterung Tränen lachen ließ, ist er nunmehr auch bundesweit als einer der talentiertesten Nachwuchs Stand-Up Comedians Deutschlands bekannt. Aktuell verfolgt Costa verstärkt seine Comedy Performances und arbeitet zudem als (Synchron)-Sprecher sowie Ghostwriter.

Fotocredit: AngelaKropp

Link zur Künstlerwebsite: www.facebook.com/costa.meronianakis007

Videos


<< zurück